Informationen für deutsche Staatsangehörige

Fingerabdruck für neuen Pass

Passangelegenheiten

Sie benötigen einen neuen Reisepass oder eine Passverlängerung? Hier finden Sie das Passantragsformular als pdf-Datei zum Herunterladen sowie Hinweise zum Antragsverfahren. Bitte beachten Sie, dass ab 01. November 2005 nur noch Reisepässe mit biometrischen Daten ausgestellt werden.

Meldeformular

Deutschenliste und Krisenvorsorge

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Botschaft leben, können in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden.

Die Aufnahme in die Krisenvorsorgeliste erfolgt ab sofort passwortgeschützt im Online-Verfahren. Auch wenn vor Einführung des Online-Verfahrens bereits eine Registrierung erfolgt war, ist eine Neuanmeldung erforderlich, da die bisher manuell geführten Listen durch das neue Verfahren ersetzt werden. Mehr zum Thema finden Sie unter:

Beratung im Konsulat

Hilfe in Notfällen

Wir wollen Sie informieren, wie Sie schon vor Beginn einer Reise Notfällen im Ausland vorbeugen können. Sollte es dann doch einmal geschehen - der Pass ist weg, das Geld verloren - finden Sie hier Hinweise, wie Ihnen die Botschaft weiterhelfen kann.

Denkmal in Köpenick

Illegaler Kulturguthandel bedroht das Kulturerbe der Menschheit

Illegaler Handel mit Kulturgut ist ein globales Problem und steht nach Waffen- und Drogenhandel an weltweit dritter Stelle der Internationalen Organisierten Kriminalität. Auch Ihnen kann es passieren, dass Sie sich, vielleicht auch unwissentlich, strafbar machen. Um unser kulturelles Erbe vor Raub und illegalem Handel und auch Sie selbst vor möglichen Konsequenzen zu schützen, hat das Auswärtige Amt einen Flyer mit wichtigen Informationen zu diesem Thema veröffentlicht.

Servicespektrum Konsularhilfe

Für die im Ausland ansässigen Deutschen sind die Auslandsvertretungen in allen rechtlichen Angelegenheiten die wichtigste Verbindungsstelle nach Deutschland. Hier informieren wir Sie über unsere wichtigsten Dienstleistungen sowie über das jeweilige Verfahren.

Informationen für deutsche Staatsangehörige

Passwesen

Reise- und Sicherheitsinformationen

Wir wollen, dass Sie sicher reisen. Broschüre des Auswärtigen Amts

Über Einreisebestimmungen und Sicherheitslage in Kuwait informieren wir Sie tagesaktuell auf der Website des Auswärtigen Amts

Weiter

Der Regionalarzt informiert

Blaues Informationsschild

Seit Mitte 2011 leitet Dr. med. Gerhard Boecken die Regionalarztdienststelle in Nairobi. Seinen Zuständigkeitsbereich Ost- und Zentralafrika sowie die Golfstaaten kennt der Tropenmediziner durch regelmäßige Reisen gut.

Washingtoner Artenschutzkonvention (CITES)

Orchidee

Die wirtschaftliche Nutzung von Tieren und Pflanzen stellt neben der Zerstörung von Lebensraum eine der größten Gefahren für die Tier- und Pflanzenwelt dar. Eine völkerrechtlich verbindliche Regelung speziell zum Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten besteht seit 1973 mit dem "Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten frei lebender Tiere und Pflanzen", kurz Washingtoner Artenschutzübereinkommen; auch international unter dem Kürzel CITES  bekannt.